Die Europäische Zentralbank (EZB) hat gestern die Hoffnungen auf steigende Zinsen zunichte gemacht. Der Leitzins bleibt – viele Unternehmen und potentielle Bauherren werden das begrüßen – bei knapp über Null Prozent. Was der Schulder Freud ist des Anleger Leid. Die Guthabenzinsen werden also auch die nächsten Monate kaum positive Impulse erhalten und ebenfalls bei knapp über Null verharren. Da lohnt der Blick auf mittelfristige Anlagen, sprich Festgeldkonto Angebote, denn hier gibt es immer noch Anbieter, die ein bisschen mehr als wenige Zinsen bieten. Primus bei der beliebten 24-monatigen Festgeldanlage ist derzeit die DenizBank, welche zu den 2,75 Prozent Basis Zinsen auf Festgeld auch einen zusätzlichen Onlinebonus von 0,25 Prozent vergütet, womit die DenizBank als einzige 3 Prozent für 2-jährige Geldanlagen anbietet.

DenizBank Festgeldkonto Fixe Verzinsung für die gesamte Laufzeit

Die Verzinsung inklusive Online-Bonus ist in diesem Fall für die komplette Laufzeit gültig, wer dieses Angebot annehmen möchte muss allerdings mindestens 1.000 Euro Mindesteinlage Summe einkalkulieren (maximal Anlagesumme 1 Mio. Euro). Die türkische Bank gehört dem Österreichischen Einlagensicherungsfonds an, der eine Besicherung von bis zu 100.000 Euro garantiert, viel größere Summen wird aber wahrscheinlich auch niemand bei nur einer einzigen Bank anlegen wollen, so dass dieses Nachteil eher zu vernachlässigen sein sollte. Anders als Island dürfte die Österreichische Einlagensicherung auch über eine ausreichende Finanzausstattung verfügen, so dass Rückzahlungsausfälle ein eher geringes Risiko darstellen sollten.

Festgeld Zinsen werden kumuliert

Wer sich für ein solches Konto interessiert sollte bei der Eröffnung des Festgeldkonto beachten, dass die Zinsauszahlung wahlweise zum Ende der Fälligkeit oder aber jährlich auch ein Verrechnungskonto (Stammkonto) erfolgt. Wer eine jährliche Auszahlung (kann aus steuerlicher Sicht Vorteile haben) bevorzugt, der muss dies bei der Kontoeröffnung extra vereinbaren.

Wie bei Festgeldanlagen üblich ist eine vorzeitige Kontoauflösung mit Ausfall von Zinsen und zusätzlichen Gebühren verbunden. D.h. es werden für die bereits veranlagte Laufzeit keine Zinsen vergütet und es fallen Fälligstellungsgebühren an.

Weitere Informationen zu dem Festgeldanlagen der DenizBank finden Sie hier: DenizBank Festgeld

DenizBank Festgeldkonto mit 3% für 24 Monate Laufzeit

Beitragsnavigation