Die Gerüchte über einen Einstieg von Google in den Mobilfunk-Markt kursieren bereits seit einiger Zeit. Außer Vermutungen die immer mal wieder zu wilden Spekulationen an- oder besser auswuchsen gab es allerdings wenig zu berichten. Jetzt, so scheint es zumindest, steht der Schritt zum Mobilfunk unmittelbar bevor. Gemäß einem Bericht des Wall Street Journal verhandelt der Suchmaschinenbetreiber mit den beiden US Mobilfunkbetreibern Verizon und Nextel. Im Gegensatz zu Apple scheint dabei nicht die Einführung eines Google Phone im Mittelpunkt des Interesses zu stehen, sondern eine Software, die mobile Anwendungen unterstützt und genug Raum für die Google eigenen Anwendungen lässt.

Das Google Handy Betriebssystem soll für Netzbetreiber deutlich günstiger sein, als dies bei anderen Marktteilnehmern der Fall ist, im Gegenzug müssen die Netzbetreiber allerdings die Software auch für Drittentwickler freigeben, die dann die Möglichkeit hätten eigene Anwendungen für die Google Software zu erstellen und diese für die breite Masse der Benutzer zur Verfügung zu stellen. Welche konkreten Ideen Google verfolgt ist allerdings nach wie vor unklar – sicher scheint allerdings, dass bereits in wenigen Wochen die ersten Veröffentlichungen zu Googles Vorhaben anstehen.

Die von Google verfolgte Strategie ist scheinbar darauf ausgerichtet auch den wachsenden Markt der mobilen Anwendungen für sich zu erschließen. Mobile Internetsuchen per Handy oder multifunktionelle Geräte sollten bald die Norm darstellen, sich hier entsprechend zu positionieren könnte die Internet Dominanz des Unternehmens auch in Richtung mobile Anwendungen ausbreiten helfen.

Google steigt in Mobilfunk Markt ein?

Beitragsnavigation