Wer unterwegs nur ab und zu auf einen Internetzugang angewiesen ist, kann kann jetzt auch bei Prepaid Anbieter Fonic ein entsprechendes Angebot finden. Standen Fonic Kunden bislang nur die langsamen Datenleitungen des O2-Netz zur Verfügung, so wird jetzt aufgerüstet. Künftig werden auch die schnellen Datendienste UMTS und HSDPA über einen Fonic Prepaid Vertrag verfügbar sein.

24 Cent je MByte Datentransfer

Trotz des Geschwindigkeit Zuwachses bleiben die Preise unverändert, wie bislang werden Fonic-Kunden mit 24 Cent je MByte zur Kasse gebeten. Die Abrechnung erfolgt hier in 100 K-Byte Raten und enthält lediglich die Menge des tatsächlichen Datentransfers. Ein Austausch der bisherigen SIM-Karte bzw. der Abschluss eines neuen Vertrags ist nicht notwendig. Darüber hinaus fallen keine zusätzlichen Kosten für z.B. Grundgebühr oder mobile Datengeräte an.

Günstiger UMTS Tarif für jedermann

Vor allem diejenigen, die das Internet nur ab und zu unterwegs nutzen möchten oder müssen bekommen mit diesem Fonic Datentarif eine echte Alternative zu den T-Mobile oder Vodafone Tarifen. Mit vergleichsweise günstigen 0,24 Euro je MByte würde sich der Tarif sicherlich auch für viele T-Mobile Kunden lohnen, die den kleinsten Web n’ Walk Tarif mit 200 MB pro Monat abgeschlossen haben aber eher selten diesen Rahmen tatsächlich ausschöpfen. Internet wird mit der schnellen HSDPA Transferrate tatsächlich massentauglich und erschwinglich, es wird daher sicherlich nur eine Frage der Zeit sein bis auch andere Anbieter ein ähnliches „UMTS für Jedermann“ Angebot als Prepaid Angebot in das Tarifsortiment aufnehmen.

Wer bislang über kein UMTS-fähiges Mobiltelefon verfügt, kann über Fonic ein entsprechendes Telefon für ab etwa 170 Euro erwerben.

Fonic rüstet auf: Schnelles Internet ab 24 Cent je MByte

Beitragsnavigation