So schaut’s aus. Wieder nicht gewonnen, keine 6 Richtige, keine 5 Richtige. Gar nix richtig. Aber so geht’s. Mit und vermutlich Millionen anderen Lottospielern geht’s ähnlich. Macht aber irgendwie auch nicht wirklich was aus – was genau hätte ich auch mit 38 Mio. Euro anfangen sollen. Trotz aller wunderbaren Vorschläge, die in den letzten Tagen durch die verschiedenen Medien gegangen sind, so wirklich was gebraucht hätte ich davon wirklich nicht. Beneidenswert? Mag sein. Aber was genau soll jemand bitteschön mit 1.000 Ferrari? Eben. Als Zweckoptimist hatte ich mich natürlich trotzdem mit den Möglichkeiten beschäftigt, einen Teil des Geldes wieder loszuwerden, schließlich ist ja Weihnachten und – man gönnt sich ja sonst nichts. Auf der Suche nach einem passenden Geschenk für mich, den Lottogewinner, bin ich dann bei Brockhaus fündig geworden. Das Lexikon aller Lexika gibt es mittlerweile als digitale Ausgabe für nicht weniger als 1.498 Euro zu erwerben. Wikipedia hin oder her – den (Bildungs-)luxus hätte ich mir vielleicht sogar gegönnt. Die Leser dieses Weblogs hätten dann live an meiner Durcharbeitung der digitalen 30 Bände des Lexikons teilhaben dürfen. Stimmt, sehe ich auch so: Glücklicherweise habe ich nicht gewonnen und somit bleibt der Wissensweitergabe Drang dem einen oder anderen Leser zumindest auf diesen Seiten erspart…  

Wieder keine 38 Mio. im Lotto gewonnen

Beitragsnavigation