Wer hätte gedacht, dass sich auch Volksbanken in den Wettstreit um den höchsten Zinssatz eines Tagesgeldkontos einschalten würden? Also ich nicht. Einsam und alleine führte bereits seit einigen Wochen die Bank of Scotland die Hitliste der Tagesgeldkonto Angebote an, da rückt jetzt auf einmal die Volksbank eG Darmstadt – Kreis Bergstraße mit 4 Prozent Zinsen an allen Online- und Direktbanken vorbei auf Platz 1 der Bestenliste.

Volksbank Tagesgeld – Rock ’n‘ Roll für Ihre Zinsen

Unter der Überschrift Rock ’n‘ Roll für Ihre Zinsen bietet die Volksbank Darmstadt 4 % p. a. begrenzt diesen Aktions-Zinszeitraum aber gleichzeitig auf den 31.12.09. Was danach ist wissen nur die (Noten-) Banker was aber den abgebrühten Tagesgeldwechsel-Kunden nicht weiter stören wird. Konto-Hopping ist er gewöhnt und wird sich eher mit dem guten Gefühl zurücklehnen bis 31.12.09 kein neues Tagesgeldkonto mehr eröffnen zu müssen und sich auch keine Sorgen um die Einlagensicherung zu stellen. Die ist wie bei allen Volksbanken über das Genossenschaftssystem (siehe Info BVR) abgesichert und entsprechend finanzstark.

Darmstädter Volksbank ClickTagesgeld

Das Volksbank Angebot Click-Tagesgeld entspricht im Wesentlichen den Rahmenbedingungen vieler Mitbewerber. Kunden erhalten 4 Prozent Zinsen ab dem ersten Euro Anlagesumme, darüber hinaus gilt eine Einschränkung auf bis zu 30.000 Euro Anlagesumme , wer mehr anlegt bekommt lediglich 1,75 Prozent Zinsen (30.001 bis 250.000 Euro) wer noch mehr anlegen möchte muss sich mit (für Volksbanken) immer noch guten 1,25 Prozent Zinsen zufrieden geben.

Die Kontoführung ist kostenlos und wird via Telefon oder mobileTAN-Verfahren vorgenommen, so dass für die Nutzung des Tagesgeldkontos dann zusätzlich zu einem Onlinezugang auch ein Handy notwendig ist, auf welches die TAN Nummer jeweils ge-SMS-st werden. Die Zinsausschüttungen erfolgen quartalsweise, so dass ein – überschaubarer – Zinsseszins-Effekt eintritt.

Wer kann ein solches ClickTagesgeld-Konto eröffnen?

Hier kommt der Haken an der Sache – Volksbanken sind nun mal regionale organisierte Geldinstitute. Als solche müssen sie schauen, dass sie gegen die regionalen Sparkassen im Wettbewerb bestehen und möglichst wenige Kunden des eigenen Genossenschaftsverbundes bei verbundenen Unternehmen abwerben (so zumindest die Theorie). Demzufolge wird die Darmstädter Volksbank dieses Zinsangebot auch nur für Privatkunden anbieten, deren Postleitzahlen Wohnsitz im Postleitzahlengebiet 64000 bis 68999 liegt, was ungefähr dem kompletten Rhein-Main-Gebiet entspricht (ohne Mainz) und sicherlich für Ärger mit den großen benachbarten Volksbanken in Frankfurt und Wiesbaden führen könnte.

Vielleicht hat man deshalb das Angebot mit dem Sternchentext „Das Kontingent ist begrenzt“ versehen.

 

Volksbank Tagesgeld mit 4% Zinsen

Beitragsnavigation