Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele war imposant – so imposant, dass nicht nur über 800 Mio. Chinesen zwischen ungläubigem Staunen und überbordender Begeisterung schwankten, sondern auch Medien weltweit von einem nie da gewesenen Spektakel schwärmten. Vor allem das Feuerwerk hatte es den Zuschauern angetan, die Chinesen als Erfinder des Feuerwerks hatten mit viel Liebe zum Detail eine gigantische Show über den Köpfen der Zuschauer abgebrannt, die definitiv einen neuen Maßstab der Feuerwerkskunst gesetzt hatten. So schön das Spektakel auch war, es war leider nicht zu 100% authentisch wie es jetzt zu lesen gibt. Aufgrund der unklaren Wetterlage und der nicht immer guten Sichtverhältnisse bedingt durch den Smog haben die chinesischen Planer ganz einfach vorgesorgt und bereits im Vorfeld das Feuerwerk digital aufbereitet. Rund ein Jahr lang wurde an der digitalen Optimierung des Eröffnungsfeier-Feuerwerks gearbeitet, bis es tatsächlich das gezeigte Maß der Perfektion erreicht hatte. Nicht schlimm sagen viele die es gesehen haben, Hauptsache die Show war gut – schon schlimm, wenn man bedenkt das die chinesischen Veranstalter die Weltöffentlichkeit mit einer digitalen Kulisse manipuliert hat und alle dem unechten Bild Glauben schenkten. Mag es ein Zeichen für manipulierte Wahrheiten sein oder einfach ein weiteres Beispiel für die Macht der Bilder darstellen – eines haben die Chinesen mit den mehrfach digital kopierten Feuerwerk-Fußabdrücken auf alle Fälle bewiesen: Meisterlich kopieren können sie nicht nur Markenartikel.

Chinesen schon jetzt Kopier-Olympiasieger

Beitragsnavigation