Tagesgeldkonto – 2,6% Zinsen jetzt auch bei Credit Europe Bank

Mit der Credit Europe Bank setzt eine weitere Bank die Zinsen hoch. Anders als bei den Mitbewerbern Bank of Scotland (Tagesgeldkonto 2,6% Zinsen p.a.) oder Cortal Consors (Tagesgeldkonto 2,6% Zinsen p.a.) packt man bei der Credit Europe Bank einen ganz ordentlichen Aufschlag auf den bisherigen Zinssatz drauf. Mit zuletzt 1,5% Zinsen p.a. konnte man ganz offensichtlich nicht den gewünschten Kundenzustrom verzeichnen und zieht nun mit den Mitbewerbern gleich.

Obwohl so ganz gleich ist das Credit Europe Bank Angebot nicht, denn die Bank of Scotland gewährt zu den 2,6% p.a. Tagesgeldkonto Zinsen noch einen Bonus von 20,- Euro in Form eines Startguthabens. Cortal Consors und Credit Europe Bank setzen auf Zinsgarantie ohne extra Bonus, d.h. für einen festgelegten Zeitraum von 12 Monaten (Cortal Consors) und maximal 6 Monaten (konkret: Zinsgarantie gilt bis 28.02.2012) gilt der Tagesgeldzinssatz von 2,6%.

Welches der Tagesgeldkonto Angebote ist nun das Beste?

Im Prinzip das der Bank of Scotland, den hier gibt es genau so hohe Zinsen wie bei den Mitbewerbern, den identischen Zinssatz für Neu- und Altkunden und 20 Euro für Neukunden als Startguthaben oben auf. Es kann aber natürlich sein, dass die Bank beschließt den Zins innerhalb der nächsten 6 oder 12 Monate zu senken. Dann wären die beiden anderen Tagesgeldkonto Angebote von Credit Europe Bank und Cortal Consors die besseren.

Genau betrachtet, kann man dann aber immer noch wechseln – oder vielleicht hat sich zwischendurch noch ein ganz anderes Tagesgeldkonto Angebot mit noch höheren Zinsen gefunden?
Wer schauen und ggf. ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte kann das hier tun:

  • Credit Europe Top-Interest: Top-Zinsen schon ab dem ersten Euro, täglich verfügbar
  • Bank of Scotland – Tagesgeld
  • Bank of Scotland Tagesgeld – mehr Zinsen, mehr Startguthaben

    Kaum ist die GE Capital Direkt Bank mit 2,25% Zinsen p.a. in die beschauliche Welt der Tagesgeldkonto Anbieter eingebrochen, da regt sich erste Gegenwehr der Mitbewerber.

    Bereits Montagnachmittag, also direkt nach Start des GE Capital Tagesgeldkonto, verkündete Cortal Consors, dass der Zinssatz für das Koppel-Angebot aus Depotübertrag und Tagesgeld auf 4% Zinsen p.a. angehoben werden würde (für Geldanlagen bis zu 20.000 Euro; vorher 3,2% Zinsen p.a.). Gestern Abend folgte dann die Reaktion der Bank of Scotland, die den Zinssatz für Tagesgeld auf 2,1% anhob und zugleich anstelle der bisherigen 20,- Euro nun 30,- Euro Startguthaben gewährt.

    30 Euro Startguthaben für Eröffnung eines Bank of Scotland Tagesgeldkonto

    Ähnlich dem GE Capital Direkt Bank Startguthaben handelt es sich auch bei den 30 Euro Startguthaben der Bank of Scotland um eine befristete Aktion – anders als bei GE Capital Direkt müssen Neukunden nicht hetzen um in den Genuss des Bonus zu gelangen sondern haben bis 23.08.2010 Zeit ein Konto zu eröffnen und es mit ersten Euros zu befüllen.

    Ob und wie die weiteren Mitbewerber auf das heftige Werben um neue Kunden reagieren werden, bleibt abzuwarten – bei dem einen oder anderen potentiellen Kunden dürften angesichts der engen Konkurrenz der Banken und Angebote aber Zweifel aufkommen, wie lange diese Banken das Angebot halten können und wollen. Wer sich mit solchen Zweifeln plagt, dem sei ein Zinshopper-Credo ans Herz gelegt: Egal wo es die höchsten Zinsen gibt, Hauptsache das Konto ist kostenlos… Nun denn. Das Tagesgeld Angebot der Bank of Scotland finden Sie hier: Bank of Scotland – Tagesgeld

    Cortal Consors Tagesgeld mit 3,5% Zinsen

    Wechseln lohnt. Das zumindest versuchen uns günstige Gas- und Stromanbieter mit großem Werbeaufwand Tag ein, Tag aus zu vermitteln. Dabei bemühen die Anbieter von Strom und Gas immer das Argument des besseren, also günstigeren Preises. Über einen solch einfach zu realisieren Aufwand würden sich die Anbieter von Giro- und Zinskonten vermutlich freuen, Preise senken alleine hilft ihnen im Wettbewerb mit anderen Banken schon lange nicht mehr um Kunden für sich zu gewinnen. Sie agieren schlichtweg in einem Wettbewerb, der durch eine zunehmende Gratiskultur geprägt ist. Wenn alle Banken kostenlose Konten anbieten, ist der günstige Preis alleine kein Entscheidungskriterium mehr, sondern wird vom anspruchsvollen Kunden ganz einfach erwartet.

    Das hat dazu geführt, dass Kunden gerne einmal ein halbes Dutzend kostenlose Giro-, Tagesgeld- und Festgeldkonten zur Auswahl haben und das eigene Vermögen jeweils dorthin verschieben, wo es die besten Zinsen oder die schönste Aktion gibt.

    Cortal Consors 3,5% Zinsen p.a. aufs Tagesgeld für Beträge bis 25.000 Euro

    Um eine solche Aktion handelt es sich auch bei der Depotwechsel Aktion von Cortal Consors, die mit einem hoch verzinsten Tagesgeldkonto gekoppelt ist. Wer Wertpapiere im Gegenwert von mindestens 6.000 Euro bei Cortal Consors hinterlegt, erhält für seine Tagesgeldeinlagen einen garantierten Zinssatz von 3,5% bis zu einem Anlagevermögen von 25.000 Euro.

    Mit einer ähnlichen, aber deutlich weniger attraktiven Aktion hatte zuletzt die comdirect Bank um die Gunst der (neuen) Kunden geworben, die allerdings lediglich eine Prämie von max. 200 Euro auslobte, die Depots verbundener Unternehmen ausdrücklich von der Aktion ausnahm und nur die Einlage von Investmentfonds bei der Aktion anrechnete.

    Zins- und Depot-Aktion läuft noch bis 30.6.2010

    Cortal Consors will sich mit solcherlei Zwängen ganz offensichtlich nicht in der Neukunden Gewinnung einschränken lassen und gewährt nicht nur großzügige Zinsen, sondern auch noch reichlich Zeit bis zur Einzahlung der 6.000 Euro Wertpapiervolumen. Binnen der ersten 3 Monte muss die Grundeinlage getätigt sein, so dass 3,5% Tagesgeldzinsen gewährt werden. Wer sich noch nicht sicher ist, ob sich nicht noch eine bessere Aktion findet, diese Depotwechsel Aktion von Cortal Consors läuft noch bis zum 30.6.2010.

    Cortal Consors – 6% Zinsen auf Tagesgeldkonto

    Das aktuelle Zinsangebot von Cortal Consors macht Freude, 6 Prozent Zinsen auf einem Tagesgeldkonto gibt es sonst in Deutschland nirgendwo. Die Sache aber natürlich auch bei Cortal-Consors einen Haken. Oder genauer gesagt sogar zwei: Erster Haken: Sechs Prozent Zinsen bekommt nur derjenige, der nicht nur ein Depot eröffnet sondern gleichzeitig auch noch sein Wertpapierdepot, welches Wertpapiere im Gegenwert von mindestens 6.000 Euro enthält per Depotübertrag zu CortalConsors überträgt.

    Tagesgeldzins: 6 Prozent Zinsen bis 25.000 Euro – nach 3,5 Prozent

    Zweiter Haken: Dieses Zins-Angebot gilt nur für Neukunden und nur bis zu einer Anlagehöhe von 25.000 Euro, für jeden weiteren Tagesgeld-Euro bekommen die Anleger dann 3,5 Prozent Zinsen, was im Vergleich von Tagesgeldkonten keinen Spitzenplatz bedeutet aber dennoch nicht schlecht ist. Für CortalConsors bietet sich hiermit die Möglichkeit genau die potentiellen Neukunden anzusprechend, die eventuell Interesse an weiteren Finanzprodukten besitzen und auch entsprechende Liquidität aufweisen, welche sie gerne auf einem hoch verzinsten Tagesgeldkonto parken möchten.

    Aus dem bereits im Depot enthaltenen Wertpapierbestand lassen sich vermutlich Risikoprofile ausarbeiten, die es ermöglichen würden den neuen Kunden genau passende Angebote zu unterbreiten und vielleicht einen kleinen Teil der überdurchschnittlichen Tagesgeldzinsen refinanzieren. Neukunden, die sich von einem solchen möglichen Szenario nicht abschrecken lassen haben es gut, der Zinssatz von 6 Prozent ist auf 12 Monate festgeschrieben. Keine schlechten Aussichten vor dem Hintergrund möglicherweise wieder fallender Zinsen.