… könnte eine Frage sein, der man sich demnächst tatsächlich stellen muss. Auf den ersten Blick scheint die Frage vor allem eine Grundsatzentscheidung: Business orientierter Tablet-Computer mit Tastatur oder Design orientiertes Tablet ohne Tastatur. Die tatsächliche Nutzung gibt den Ausschlag, nicht die Form oder die Marke. Gerade letzteres dürfte dem Mircosoft Tablet-PC mit der schönen Bezeichnung Microsoft Surface aber die Aufholjagd zu Apples iPad erschweren. Oder können Sie sich vorstellen ihr Windows Tablet hochzufahren, diverse Software Updates über sich ergehen zu lassen, ggf. verschiedene Treiber zu konfigurieren und dann auch noch von Zeit zu Zeit die Festplatte zu defragmentieren? Eben, ich auch nicht. Microsoft muss also die bösen Dinge, die Millionen Nutzer mit „Windows“ verbinden aus den Köpfen vertreiben und einen „Apple Weg“ einschlagen. Wahlweise nur geprüfte Software für das Microsoft Surface Tablet freigeben, diese selbst programmieren oder sich mit wenigen Zulieferern auf einen Funktionsstandard einigen um die typischen Windows Probleme zu beseitigen.

Eine Lösung für dieses Dilemma könnte bei dem kommenden Betriebssystem Windows 8 liegen, dass völlig neu konzipiert schneller, schlanker und Tablet tauglicher werden soll. Ganz ohne Vergangenheit kommt aber auch das achte Windows nicht aus, schließlich müssen ältere Softwareanwendungen ebenfalls dort laufen, die eigene Vergangenheit wiegt schwer auf neuen und zugleich schlanken Betriebssystem.

Klar ist – das iPad braucht im Business Einsatz eine Tastatur

Insofern kann Apple die Konkurrenz aus dem Hause Microsoft wohl recht entspannt sehen, eine ähnliche Tastatur für das iPad zu entwerfen dürfte nicht besonders problematisch sein – ein Produkt, dass Apple Zubehör Zulieferer sicherlich direkt nach der Microsoft Surface Präsentation in die kommende Produktionsplanung eingefügt haben, denn eines ist auch klar: So schön und schnell das iPad auch ist, kein Mensch würde damit ernsthaft längere Texte schreiben wollen. Ich habs probiert und sitze nun doch wieder vor der alten XP Gurke mit extra Tastatur. Das ist – zugegeben – dröge, schont aber den Rücken und reduziert die Anzahl der Tippfehler deutlich.

Microsoft Surface oder Apple iPad?

Beitragsnavigation