Der Apple iPod kann es sowieso. Egal ob iPod nano, iPod classic oder iPod touch, sie alle verfügen über ein Display, welches in erstaunlich guter Qualität kurze oder eben auch längere Videos abspielt oder vielleicht besser gesagt abspielen würde, wenn die iPod Besitzer denn Filme auf ihren iPod laden würden. Bislang ist der Anreiz einen Film aus dem Internet zu beziehen und diesen komplett zu erwerben noch nicht sonderlich groß, das eigentliche schnelle Medium Internet steht in der Marktungskette nach Kino und frühestens mit DVD Einführung an. Wer dann den Film sehen möchte muss ihn komplett erwerben und auf den iPod überspielen. Das kann man sicherlich machen, viele können darauf aber sicherlich auch gut verzichten. Die Attraktivität Spielfilme auf einem iPod zu schauen liegt in der Aktualität des Films und einer massentauglichen Preisgestaltung. Diese kann aber nur durch einen Online-Verleih und keinen Online-Verkauf deutlich gesteigert werden. Bislang so scheint es jetzt, wollte sich aber noch keine der großen Filmgesellschaften auf eine Videoverleih-Lizenzvereinbarung mit Apple einlassen. Die Zurückhaltung gegenüber dem unangefochtenen Musik-Download Marktführer scheint jetzt aber bald aufgegeben zu werden. Offensichtlich wird zurzeit zwischen dem Filmstudio 20th Century Fox und Apple eingehend über die Möglichkeit einer Erweiterung des iTunes Angebotes nachgedacht. Spielfilme könnten dann zeitgleich mit der DVD Einführung auch als Leih-Download Film via iTunes zur Verfügung stehen.

Es erscheint eher nicht wahrscheinlich, dass – ist der Anfang erstmal gemacht – diese Vereinbarung mit 20th Century Fox die einzige Kooperation für Filmverleih via Internet bleiben wird. Es könnte als gut sein, dass die Branche Video- bzw. DVD-theken binnen weniger Jahre den nächsten grundlegenden Wandel über sich ergehen lassen müssen.

iTunes künftig mit Musik- und Video-Download?

Beitragsnavigation