So ab und zu lohnt der Blick in die Tageszeitung, jenes in der Vorinternetzeit schnelle Medium, welches heute nur „alte“ Nachrichten von gestern zusammenfassen darf, doch. Ob sich die Redaktion hier auf Kernkompetenzen besinnt und über lokale Neuigkeiten berichtet, oder die Idee genauso skurril-faszinierend findet wie der Autor dieses Beitrags und deshalb eine viertel Seite Platz für Text und Bild schafft bleibt dabei offen.

In Rüdesheim eröffnet die erste Hundewaschanlage des Rheingau

Neben Rheingauer Wein und Rüdesheimer Drosselgasse steht demnach eine dritte Attraktion zur Verfügung, die Hundewaschanlage. Die Ähnlichkeiten mit einer Autowaschanlage sind allerdings begrenzt, zwar gibt es Wasser, Schwamm und anschließend eine sanfte Abtrocknung mittels Fön, aber Hand anlegen muss Herrchen oder Frauchen dann doch noch. Innenraumreinigung, Unterbodenwäsche und Lackpflege sind ebenfalls ausgeschlossen, dafür können Hundebesitzer aber die Auswahl des Shampooniermittels aussuchen und nach belieben in an dem Fell ihres Vierbeiners anwenden.

Die Mühe lohnt sich zumindest im Vergleich zum automobilien Gegenstück, die Tier-Wäsche in einer Hundewaschanlage ist deutlich günstiger als das große Vorbild und macht auch deutlich weniger Dreck. Zumindest sollte nach erster Einschätzung ein Ölabscheider überflüssig sein und die Herrchens Badewanne, welche sonst als Vierbeiner Waschsaal diente, nebst komplettem Badezimmer schonen.

Macht so was Sinn?

Die Frage kann nur jemand stellen der entweder noch nie ein Tier zu Hause gebadet hat, oder aber nur über ein kleines und kurzhaariges Haustier der Rasse Hund verfügte. Stellen Sie sich zum Beispiel einen Afghanischen Windhund mit Wasseraversion vor. Der ist schneller aus der Wanne als sie denken und schneller aus dem Bad als sie befürchten. Die nachfolgende Wischorgie geht gut und gerne als Frühjahrsputz durch und lässt die Frage nach dem Sinn einer Hundewaschanlage nie wieder aufkommen. Bleibt nur die Frage – Wie viele Afghanische Windhunde mit Wasseraversion gibt es? Reicht das um eine solche Anlage tatsächlich zu betreiben? Kurz nachgedacht meint: Bestimmt.

Thema Hundewaschanlage

Beitragsnavigation