Es gibt also Grundzulage und Kinderzulage wenn man eine Riester Rente abschließt. Aber warum ist die eine Geldanlage eine Riester Rente und die andere nicht? Warum kann man nicht einfach sein Sparbuch nehmen und dafür eine zusätzliche Sparförderung erhalten? Wäre doch viel einfacher, außerdem hat man das ja in der Regel schon.

Anforderungen an eine Riester Rente

Offensichtlich hat sich der Gesetzgeber etwas bei der Auswahl möglicher Riester Geldanlagen gedacht. Oder auch nicht, denn eine direkte Vorgabe welche Möglichkeiten bestehen sollten wurde scheinbar nicht getroffen. Allerdings einige Grundsätze festgelegt, die das Sparbuch mehr oder weniger gar nicht erst in Frage kommen lassen.

Eine Riester Rente wird zur Riester Rente, wenn

  • sich der Sparer zu laufenden Beitragszahlungen während der Ansparphase verpflichtet
  • die Rentenzahlungen aus der Riester Rente erst mit Beginn des 60. Lebensjahres beginnen, oder aber eben zu Beginn der Altersrente (für diejenigen, die bis 67 arbeiten dürfen …)
  • „Garantie“ der Anbieter einer Riester Rente muss dem Kunden garantieren, dass zu Beginn der Rentenzahlung mindestens das eingezahlte (Beiträge) Kapital zzgl. Zulagen für die Rente zur Verfügung steht
  • eine lebenslange Rentenzahlung erfolgen wird
  • vorab eine Modellrechnung über die spätere zu erwartende Rentenzahlung informiert wird (spätestens hier fällt das Sparbuch dann durch die im Vergleich geringen Zinsen auf)
  • der Vertrag in deutscher Sprache verfasst und die Abschlusskosten auf mindestens 5 Jahre verteilt werden (aha?)

So gesehen kann die Auswahl einer Riester Rente gar nicht so schwer sein. Der Versicherungsmann bringt eine Liste mit auf der die entsprechenden Riester Renten Angebote alle verglichen sind und man wählt das beste Riester Angebot – oder genauer gesagt: Das Angebot mit der später höchsten Riester Rente aus und gut ist es.

Aber woher weiß ich, dass in diesem Vergleich auch tatsächlich alle Angebote enthalten sind? Was, wenn der nur die Sachen auflistet die er selbst verkaufen kann? Es scheint fast so, als müsste ich meine Vorbereitungen auf den Beratungstermin weiter vertiefen. Noch weiß ich irgendwie nicht genug.

Glaube ich zumindest.

Was macht eine Geldanlage zur Riester Rente?

Beitragsnavigation