Eigentlich wollte ich das Thema Tagesgeldkonto mit der Kaupthing Bank beenden. Wenn allerdings am 28. März Deutschlands größter Kaffeeröster mit einem comdirect Bank Tagesgeldkonto und geschummelten 5,55% Zinsen in den Markt der Tagesgeldkonten einsteigt, kann ich mir den Kommentar doch nicht verkneifen.

5,55 Prozent Zinsen bis 10.000 Euro für 6 Monate

Interessanterweise beinhaltet die comdirect Bank Pressemitteilung tatsächlich eine Angabe des Zinssatz pro Jahr, auch wenn dies eher nicht der Fall ist, da der beworbene Zinssatz von 5,55% nur für die ersten sechs Monate und nur bis zu einer Grenze von 10.000 Euro gültig ist. Wer gerne mehr als 10.000 Euro anlegen möchte erhält bis zu einer Grenze von 30.000 Euro darauf lediglich die üblichen 3,8% Tagesgeldzinsen der comdirect Bank. Ab einer Anlage von 100.000 Euro erhalten Tchibo Tagesgeldkonto Kunden dann sogar nur noch 0,5% Zinsen. Da nützt es auch nicht, dass die Zinsen quartalsweise an Tagesgeldkonto Kunden ausgeschüttet werden und die Kontoführung per Internet, Telefon oder Post kostenlos möglich ist.

Lohnt sich das Tchibo Tagesgeldkonto?

Die Antwort ist knapp, deutlich und leider auch nicht anders zu formulieren: Nein. Wer ein Tagesgeldkonto sucht, welches vernünftig verzinst ist, ausreichend Sicherheiten (Einlagesicherungsfonds) bietet und kostenlose Kontoführung bzw. Online- und Telefonbanking beinhaltet findet eine breite Auswahl an Angeboten die besser sind.

Es spricht grundsätzlich nichts dagegen, dass Tchibo neben Kaffee, Kleidung und Haushaltsgeräten ein neues Geschäftsfeld zu eröffnen versucht, aber dieses Angebot ist kein gutes für den Kunden. Deshalb ungewohnt deutlich der Hinweis – nehmen Sie nicht dieses Tagesgeldkonto, nehmen Sie ein anderes.

Verschiedene Tagesgeldkonten wurden bei kurz nachgedacht bereits mit einem eigenen Artikel bedacht, die Tagesgeldkonto Übersicht nebst den Tagesgeld Zins-Angaben finden Sie hier.

Neues Tagesgeldkonto bei Tchibo bringt 5,55 Prozent Zinsen

Beitragsnavigation