Die Situation erscheint absurd, während die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH mit 0,18 Prozent Zinsen für die hauseigene Tagesanleihe (so etwas wie ein Tagesgeldkonto bei der Bundesrepublik Deutschland) mit das beste Beispiel für das derzeit niedrige Zinsniveau abgibt, mutet sie den Lebensversicherern per Gesetz eine Garantieverzinsung auf Lebensversicherungen von 2,25 Prozent zu. Dieser Zinssatz gilt bereits seit dem Jahr 2007, als er aufgrund des sinkenden Zinssatzes bereits von 2,75 auf eben jene 2,25 Prozent gesenkt wurde. Seitdem herrscht Stillstand bei der Lebensversicherungs–Garantieverzinsung, wovon Kunden derzeit absolut profitieren können.

Lebensversicherer erzielen derzeit kaum Zinsen am Anleihe- und Rentenmarkt

Versicherungen (also auch Lebensversicherer) sind allerdings betriebswirtschaftlich orientierte Unternehmen und als solche vor allem daran interessiert ebenfalls etwas an den Kunden zu verdienen, was nicht gerade einfach ist, wenn am internationalen Renten- und Anleihemarkt nur knapp über Null Prozent Zinsen zu erzielen sind, möchte man sichere und nicht allzu lang laufende Anleihen erwerben. Es erscheint also logisch, dass der Druck der Versicherer auf die Entscheider bei Bund und Regierung, den Garantiezins auf neu abzuschließende Lebensversicherungen zu senken, immer größer wird.

Entscheidend für die Anpassung des Garantie-Zins ist der langfristige Zins-Trend

Dennoch, so hat es die Financial Times Deutschland aus Kreisen der  Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) erfahren, wird diese empfehlen den Zinssatz von 2,25 Prozent beizubehalten. Als Grund wird die langfristige Betrachtung des internationalen Zinsniveaus angeführt, welches durchaus wiedergibt, dass zwar derzeit sehr niedrige Zinsen gewährt werden, dies aber eben nur eine Ausnahmesituation darstellt, mit der die Versicherer umgehen müssen. Kunden die in diesem Jahr eine Lebensversicherung abschließen werden schließlich die nächsten Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte Lebensversicherungskunde bleiben und in diesem Zeitraum mehrmals steigende und wieder fallende Zinsen erleben.

Ob der Vorschlag der Deutsche Aktuarvereinigung angenommen wird, ist derzeit noch offen, klar ist aber, dass Versicherungen mit einer Garantieverzinsung, die oberhalb des Tagesgeld-Zinssatzes liegt  eigentlich einen sehr guten Grund für die Neukunden Ansprache haben.Vielleicht hält sich deshalb der Sturm der Entrüstung soweit zurück, dass der Empfehlung unbedrängt gefolgt werden wird.

Lebensversicherung – Garantiezins für 2010 konstant?

Beitragsnavigation