Ich habe Langeweile während dieser stürmischen Feiertage? Naja, vielleicht ein bisschen. Aber mal ganz ehrlich bei einem länger andauernden Familienessen unter Einbeziehung der eigenen Vorfahren nebst aller naher und ferner Anhänge, da schweifen die Gedanken schon mal zu Alltagsthemen ab. Wird dann unvermittelt nach dem eigenen abwesenden Gesichtsausdruck gefragt antwortet man konkret – ich beschäftige mich gedanklich mit dem First in First out Verfahren – und ist sofort wieder raus aus dem Gespräch. Das interessiert in diesem Fall eher zu Unrecht niemanden.

Besteuerungsgrundlage – First in First Out Verfahren

„Eröffnen Sie 2009 ein neues Depot“ ist einer der Ratschläge, der momentan im Zusammenhang mit der Abgeltungsteuer fast überall gebetsmühlenartig wiederholt wird. Anders als sooft macht das in diesem Fall sogar Sinn. Das Finanzamt bewertet Wertpapierkäufe und Verkäufe nach dem First in – First out Verfahren. Was zuerst im Depot lag, geht auch bei einem Verkauf als erstes wieder aus dem Depot heraus. Bei einer solch umfassenden Änderung des Steuerrechts, wie der der Abgeltungssteuer kann es also sein, dass die vor Einführung der Abgeltungssteuer angeschafften Wertpapiere, bzw. Investmentfonds mit nach 2009 angeschafften „baugleichen“ Wertpapieren zusammen in einem Depot verwahrt werden und die steuerlichen Vorteile bei einem Wertpapierverkauf nicht wie gewünscht eintreten. Diese Diskussion mit dem Finanzamt lässt sich leicht vermeiden indem einfach ein zusätzliches Depot eröffnet wird, welches ab 2009 mit den dann neu erworbenen Investmentfonds bzw. Wertpapieren bestückt wird.

Kostenlose Depotführung und 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Alles Geschäftemacherei? Nicht unbedingt. Kostenlose Wertpapierdepots gibt es mittlerweile bei verschiedenen Banken, das zusätzliche Depot verursacht also bis auf die Depoteröffnung keinen nennenswerten Aufwand. Wer einen zusätzlichen Nutzen haben möchte kann dies zum Beispiel dazu nutzen ein Wertpapierdepot bei einem Fondsvermittler zu eröffnen. Das ist dann nicht nur kostenlos, sondern bietet auch noch eine Vielzahl von Investmentfonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Ein Beispiel findet sich dazu zum Beispiel bei Fondsvermittlung24.de mit dem kostenlosen DAB bank Depot.

First-in First-out – deshalb sollten Sie ab 2009 ein neues Wertpapierdepot eröffnen

Beitragsnavigation