Das aktuelle Zinsangebot von Cortal Consors macht Freude, 6 Prozent Zinsen auf einem Tagesgeldkonto gibt es sonst in Deutschland nirgendwo. Die Sache aber natürlich auch bei Cortal-Consors einen Haken. Oder genauer gesagt sogar zwei: Erster Haken: Sechs Prozent Zinsen bekommt nur derjenige, der nicht nur ein Depot eröffnet sondern gleichzeitig auch noch sein Wertpapierdepot, welches Wertpapiere im Gegenwert von mindestens 6.000 Euro enthält per Depotübertrag zu CortalConsors überträgt.

Tagesgeldzins: 6 Prozent Zinsen bis 25.000 Euro – nach 3,5 Prozent

Zweiter Haken: Dieses Zins-Angebot gilt nur für Neukunden und nur bis zu einer Anlagehöhe von 25.000 Euro, für jeden weiteren Tagesgeld-Euro bekommen die Anleger dann 3,5 Prozent Zinsen, was im Vergleich von Tagesgeldkonten keinen Spitzenplatz bedeutet aber dennoch nicht schlecht ist. Für CortalConsors bietet sich hiermit die Möglichkeit genau die potentiellen Neukunden anzusprechend, die eventuell Interesse an weiteren Finanzprodukten besitzen und auch entsprechende Liquidität aufweisen, welche sie gerne auf einem hoch verzinsten Tagesgeldkonto parken möchten.

Aus dem bereits im Depot enthaltenen Wertpapierbestand lassen sich vermutlich Risikoprofile ausarbeiten, die es ermöglichen würden den neuen Kunden genau passende Angebote zu unterbreiten und vielleicht einen kleinen Teil der überdurchschnittlichen Tagesgeldzinsen refinanzieren. Neukunden, die sich von einem solchen möglichen Szenario nicht abschrecken lassen haben es gut, der Zinssatz von 6 Prozent ist auf 12 Monate festgeschrieben. Keine schlechten Aussichten vor dem Hintergrund möglicherweise wieder fallender Zinsen.

Cortal Consors – 6% Zinsen auf Tagesgeldkonto

Beitragsnavigation