Kredit-, Bonus oder schlicht Kundenkarten sind ein beliebtes Mittel um Kunden dauerhaft an das Unternehmen zu binden und nebenbei auch passende Angebote für individuelle Kundengruppen zu erstellen. Payback, meines Wissens das größte deutsche Bonusprogramm, gehört mittlerweile zum festen Kartensortiment vieler Haushaltsführenden und dürfte die eine oder andere Kaufentscheidung der letzten Jahre beeinflusst haben.

ARAL, größter deutscher Tankstellenbetreiber, gehört ebenfalls zu den Payback Partner und spricht auf diesem Weg gezielt Privatkunden an. Insofern kann das Angebot der Aral CardKomfort nur bedingt überraschen, bietet diese ARAL Kundenkarte typische Einkaufsvorteile wie bargeldloses Bezahlen, monatliche Sammelrechnung und eine Gutschrift von 1 Cent pro gekauftem Liter Diesel Kraftstoff (mehr Infos unter www.aral-cardkomfort.de).

1 Cent Rabatt pro Liter Dieser Kraftstoff

An der Stelle wird der eine oder andere Leser wahrscheinlich aufmerksam – nur Diesel? Ja, nur Diesel Kraftstoff, denn die Aral CardKomfort ist als Angebot für Unternehmen mit bis zu fünf Fahrzeugen konzipiert, also für eine Zielgruppe die einen Firmenwagen fährt aber zu klein für die übliche Flottenkarte der DKV ist – und hier dürfte der Anteil der Dieselfahrzeuge deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt liegen.
Für diese Zielgruppe bietet auch der Vorteil der monatlichen Sammelabrechnung einen deutlichen Vorteil, denn so manche Buchhaltung verzweifelt regelmäßig an dem Versuch termingerecht alle Tankquittungen einzusammeln und damit die Buchhaltungsunterlagen zu komplettieren.

Payback Punkte werden automatisch versteuert

Dort wo die Trennung zwischen privater Kfz-Nutzung und beruflichen Fahrten eine Frage der persönlichen Tankstellen Bevorzugung wird, hilft dann der eingangs erwähnte Payback Bonus. Der beträgt für gewöhnlich, d.h. ohne irgendwelche Gutschein-Coupons, 1 Paybackpunkt (also einen Euro Cent) je 2 Liter getanktem Kraftstoff – und die entfallen bei der Nutzung einer Flottenkarte.

Die Aral CardKomfort gewährt diese Punkte zusätzlich zu dem reduzierten Kraftstoffpreis und bietet darüber hinaus an den geldwerten Vorteil zu versteuern. Diese Servicedienstleistung kann direkt mit Beantragung der Karte in Auftrag gegeben werden, dabei muss lediglich die Payback Nummer des Karteninhabers angegeben werden. ARAL selbst übernimmt die Versteuerung des geldwerten Vorteil und macht auf diesem Weg die zusätzliche Angabe bei der Steuererklärung überflüssig.

Was kostet die Aral CardKomfort?

Die Kombination aus Sammelabrechnung, Payback Punkte Versteuerung und reduziertem Kraftstoffpreis gibt es bei ARAL für einen fast schon symbolisch wirkenden Preis von 1 Euro zzgl. UST pro Monat. Wer es aus

probieren möchte stürzt sich übrigens nicht in eine Kostenfalle, der Vertrag ist mit einem Vorlauf von einem Monat zum Monatsende schriftlich kündbar, d.h. wenn man

sich so gar nicht damit anfreunden kann oder feststellt, dass immer dann keine der 2.500 ARAL Tankstellen in der Nähe ist, wenn man eine braucht, hat netto etwa 3 Euro plus Briefporto investiert.

Aral CardKomfort günstiger Tanken und Payback Punkte sammeln

Beitragsnavigation