Nachhaltige Geldanlage ist nicht nur eine Deutsche Idee. Auch in anderen Ländern, wie zum Beispiel der Schweiz, gibt es bei der Alternative Bank Schweiz AG durchaus Anleger, die sich mit Gedanken anfreunden können Ihr Kapital zweck- statt renditeoptimiert anzulegen. Die grundsätzliche Anlageidee der Alternative Bank Schweiz AG weist deutliche Parallelen zur Deutschen GLS Bank auf – wenn alle ein bisschen weniger Zinsen bekommen als üblich, bleibt ausreichend Kapital zur Verfügung um dort Kredite zur vergeben, wo „normale“ Banken kein ausreichendes Geschäftsmodell erkennen können und deshalb deutlich höhere Kreditzinsen verlangen oder gar keinen Kredit gewähren.

Zinsgünstige Förderkredite für bestimmte Projekte oder Unternehmen

Einen günstigen Kredit der Alternative Bank Schweiz AG erhält allerdings nur, wer sich den Bankstatuten gemäß um eine menschen- und umweltverträglich Produktion oder/und kulturelle oder gemeinschaftliche Zielsetzungen verdient macht. Wer diesen Zielen nicht gerecht wird, ist deshalb aber kein schlechterer Unternehmer, erzahlt nur einfach die ortsüblichen Zinsen und hat keinen besonderen Vorteil durch das Konzept der gemeinschaftlichen Finanzierungshilfe.

Zinsen sind bei Schweizer Banken ohnehin Mangelware

Mit dem Stichwort Zinsen, sind wir dann auch bei einem wichtigen und für Deutsche Anleger einstmals so verlockenden Punkt angekommen: Das Schweizer Bankkonto und die Zinsen. Solange ich mich erinnern kann, gab es noch nie einen sinnvollen Grund Geld in der Schweiz anzulegen, da es hier im Vergleich zu Deutschen Banken einen deutlichen Zinsnachteil zu verkraften gilt, der häufig auch durch die ggf. zu erzielende Steuerersparnis nicht wettzumachen ist. Das Schweizer Konto ist also ein Mythos, der nicht erst seit dem schwunghaften Handel mit Bankdaten jeglichen Reiz verloren hat. Wer so etwas schreibt, sollte auch ein paar Fakten zur Hand haben, deshalb der schnelle Vergleich zwischen Alternative Bank Schweiz AG und der ähnlich orientierten GLS Bank: Tagesgeldkonto GLS Bank: Mindestanlage 10.000 Euro und 1,1 % Zinsen. Tagesgeldkonto „Anlagekonto“ Alternative Bank Schweiz AG: Mindestanlage 1,- CHF, max. Abhebung p. Monat 20.000 CHF (ca. 13.890 EUR) und 0,25 % Zinsen.

Da verwundert es wenig, dass – die nachhaltig investieren Banken an der Stelle ausgenommen – so mancher Schweizer über die Deutsch-Schweizer Grenze fährt um ein Konto im benachbarten Ausland zu eröffnen. Die wissen schließlich auch, dass das in ihrem Heimatland (derzeit schon gar nicht) keine Straftat ist und wir Deutschen keine Informationen zu Konten von Schweizer Staatsbürgern in die Schweiz weitergeben. Bei uns liebe Schweizer, funktioniert das mit der Verschwiegenheit nämlich noch ein klein bisschen besser …

Alternative Bank Schweiz AG – Nachhaltiges Bankgeschäft der Eidgenossen

Beitragsnavigation