Betrachtet man die letzten Ereignisse um Fortis, Hypo Real Estate und heute aktuell Dexia Bank, die durch Bankenkonsortien und staatliche Garantien vor dem Fall bewahrt werden müssen, so fällt auf, dass es vor allem eine Frage ausreichender Liquidität ist, die diesen Finanzkonzernen mehr als Kopfschmerzen bereiten. Auch wenn das Geschäftsmodell noch so schlüssig ist und die Bonität der teilweise überwiegend staatlichen Kunden – Hypo Real Estate Tochter Depfa wie auch Dexia sind hieraus spezialisiert – außer Frage steht, bekommen die Unternehmen einfach kein ausreichenden Mittel mehr um sich selbst zu refinanzieren. Dieses Problem ist teils hausgemacht, da die Eigenkapitalausstattung der Unternehmen einfach zu dünn ist für eine solche Krise, teils aber auch im System selbst bedingt – wenn niemand mehr überschüssige Liquidität zur Verfügung stellt, fehlt es dem Gesamtmarkt und einzelne Institute, die eigentlich unverdächtig sind amerikanische Immobilien zu besitzen werden in die Krise einbezogen.

Zinsen hoch! Banken schaffen Liquidität durch Kundeneinlagen

Den Banken bleibt also nur die Flucht nach vorne – immer noch besser den Kunden Zinsen zu bezahlen, als sich vergeblich am Geldmarkt und Interbankenhandel zu versuchen. Einige, wie z.B. die isländische Kaupthing Bank machen dies recht geschickt, andere, wie Hypo Real Estate haben einfach nicht das passende Geschäftsmodell um sich über diesen Weg mit Liquidität zu versorgen.

So makaber die Situation auch sein mag, Anleger hatten schon lange nicht mehr die Gelegenheit zu derart hohen Zinsen ihr Geld anzulegen. Der zurzeit übliche Risikoaufschlag auf den Interbanken Zinssatz macht es einfach attraktiv sich Geld bei Privatanlegern durch Tagesgeld oder Festgeldangebote zu „leihen“.

Kaupthing Bank bietet mit Kaupthing Edge zwei gut verzinste Angebote

Vor allem die Kaupthing Bank hat mit dem Kaupthing Edge Angebot in den letzten Monaten für geänderte Verhältnisse auf dem Gebiet der Tagesgeldkonten (Kaupthingedge) und festgeldkonten gesorgt. Mit 5,65% Zinsen auf das Tagesgeldkonto und jetzt 6,1% Zinsen auf 12 Monats-Festgeld, steht Kunden ein wirklich attraktives Angebot zur Auswahl. Anleger, sollten allerdings auch hier auf die Höhe der Einlagensicherung achten – deutlich mehr als 20.000 Euro sollten es bei einer Anlage in ein Kaupthing Festgeldkonto oder Tagesgeldkonto nicht werden, denn nur soweit ist das dort angelegte Vermögen durch die Einlagensicherung des isländischen (!) Einlagesicherungsfonds abgesichert.

6,1% Zinsen Kaupthing Bank nimmt die 6 Prozent Zinsen Hürde

Beitragsnavigation