Die britische Band Radiohead bricht mit den ungeschriebenen Gesetzen der Musikindustrie und setzt ohne Plattenfirma bei dem am 10.10.2007 erscheinenden Album In Rainbows auf die Eigenvermarktung via Internet.

Nicht, dass Radiohead die ersten wären, die den Online Vertrieb von Musik für sich entdecken – Apple hat es sehr erfolgreich vorgemacht und befindet sich hier nach wie vor in einer höchst komfortablen Weltmarktführerschaft – Radiohead wir im Gegensatz zu Apple das neue Album kostenlos via Internet anbieten. Wem es gefällt, der soll es bezahlen. „Pay as much as you can“ soll das Motto dieser CD Veröffentlichung sein, die Höhe des Preises für die 10 neuen Radiohead Songs bestimmt der Fan selbst.

Bis es soweit ist können sich Interessenten unter der Domain In Rainbows (http://www.inrainbows.com) registrieren und bekommen einen Freischaltcode per E-Mail zugesandt, der ab dem 10. Oktober für den Download und die Freischaltung des Albums genutzt werden können.

Ob es ein Erfolg wird oder nicht ist momentan schwer abzusehen. Der amerikanische Sänger Prince oder auch „The Symbol“, bzw „TAFKAP“ hatte bereits einen ähnlichen Versuch unternommen und sein kürzlich veröffentliches Album zunächst als kostenlose Zeitungsbeilage veröffentlicht. Im Gegensatz zu Prince haben Readiohead den Höhepunkt ihres Schaffens nicht bereits Jahrzehnte überschritten und es interessiert die Fans tatsächlich welche Musik Radiohead als nächstes aufspielen werden, die Chancen für einen Erfolg und ein großes Öffentliches Interesse stehen demnach nicht schlecht.

Für die richtigen Fans bietet Radiohead zudem ein besonderes Schmankerl, gegen ein Entgelt von 40 Britischen Pfund kann zum Start ein Set aus Doppel-CD und Vinyl Platten bestellt werden. Vielleicht haben die Bandmitglieder bei Radiohead einfach kurz nachgedacht und kühl kalkuliert: Wer so viele Besucher mit kostenlosen Songs auf die Website zieht, der verkauft sicherlich auch nebenbei ein paar Schallplatten mehr als üblich.

In ein paar Wochen wird die Antwort auf die Frage: Kostenloses Album – Musikmarkt Revolution oder Knieschuss – einfacher sein.

Radiohead – In Rainbows Songliste

15 Step

Bodysnachters

Nude

Weird Fishes / Arpeggi

All I need

Faust Arp

Reckoner

House of Cards

Jigsaw Falling into Place

Videotape

Radiohead lässt Fans über den Kaufpreis des neuen Albums „In Rainbows“ entscheiden

Beitragsnavigation