Die Nachfrage ist riesig, das Kontingent überschaubar. Die Wahrscheinlichkeit Eintrittskarten für eines der drei Vorrunden Spiele der deutschen Fußball Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Schweiz und Österreich zu erhalten ist ungefähr vergleichbar mit fünf Richtigen im Lotto. Die Knappheit der EM-Karten könnte möglicherweise auch dazu führen, dass die Wertigkeit in etwa dieselbe sein könnte.

Binnen 26 Stunden über 850.000 EM 2008 Ticketbestellung

Wie der DFB mitteilte wurden innerhalb der ersten 26 Stunden nach Beginn des EM Ticket Verkaufs bereits 78.102 Bestellungen eingegangen, bei denen insgesamt 850.067 Eintrittskarten beantragt wurden.

Angesichts des vorhandenen Kontingents von 14.400 Karten, die tatsächlich in den freien verkauf gelangen braucht der Fußball Fan viel Glück oder aber einen gut gefüllten Geldbeutel um sich eines der Vorrunden Spiele tatsächlich anschauen zu können. Der DFB ist sich der unlösbaren Aufgabe voll bewusst und kann dennoch wenig daran ändern. Wer sein Glück auch versuchen möchte – das Bestellverfahren wird noch bis zum 12. Februar online über die DFB Internetseite möglich sein. Eile ist dabei keine geboten, alle Besteller haben dieselbe Chance eine Karte zu bekommen, so klein diese Chance auch sein mag.

EM-Ticket Vergabe „Unlösbare Aufgabe“

Beitragsnavigation