Wer in Deutschland das zurzeit coolste technische Spielzeug der Gegenwart haben möchte, wird um einen Telekomvertrag nicht herumkommen. Wie heute bekannt wurde hat die Deutsche Telekom Tochter t-mobil exklusiv den Zuschlag für Deutschland erhalten und wird damit alleiniger Anbieter des ersten Apple Mobiltelefons werden.

Mit einem Preis von 399,- Euro zzgl. T-Mobil Vertrag werden die Geräte ab November in den Handel kommen. Nicht nur die Exklusivität des Vertriebs, auch das Kostenmodell ist einmalig auf dem deutschen Markt, anstelle der üblichen Subventionierung des Handys zu Gunsten des Kunden, wird es hier einen Festpreis geben, an dem – das ist das zweite Novum Apple mitverdient. Wer also ein Apple iPhone erwirbt kann sich sein, dass er auch an Apple einen Unkostenbeitrag für die Entwicklung entrichtet hat.

Über die vertraglichen Details gibt’s es aktuell keine Informationen, anzunehmen ist aber, dass zunächst keine Datentarife angeboten werden, bei aller Innovation in Design und Benutzerführung hat man bei Apple leider den aktuellen Stand der Datenübertragung leicht vernachlässigt. Mit dem ersten UMTS-fähigen iPhone in Deutschland ist erst zu Beginn des nächsten Jahres zu rechnen. Bis dahin müssen sich die Nutzer mit dem Mobilfunkstandard EDGE begnügen, der aus Gründen der Stromersparnis und damit der Akkulaufzeit den Vorzug vor UMTS und HSDPA erhalten hat.

Echten Apple Fans wird das nach einem kurzem Moment des Nachdenkens egal sein, sie sind es gewohnt, das bei Apple Benutzerführung und Produktdesign den Vorzug vor technischem Schnickschnack der allerneuesten Sorte erhalten. Deshalb laufen die meisten Apple Produkte auch deutlich stabiler als z.B. Windows Systeme und sehen deutlich schicker aus.

Zur Feier des Tages hat t-mobil übrigens die Startseite gegen eine Apple iPhone Seite getauscht, wer mal über das aktuelle Angebot schauen mag – hier gibt’s die Möglichkeit sich immer aktuell halten zu lassen: t-mobile iPhone Newsletter

Apple iPhone nur bei der Telekom

Beitragsnavigation