Das Interesse an Fußball Europameisterschaftstickets für die EM 2008 in Schweiz und Österreich war bereits im März letzten Jahres riesengroß, die Nachfrage nach Eintrittskarten überstieg schon damals die Menge der zur Verfügung stehenden Karten bei binnen der ersten Stunden nach Eröffnung des Bewerbungsprozesses (Jaja, es werden keine Karten mehr verkauft, man muss sich als Fan schon beweisen und eine Bewerbung inkl. Angabe der Kreditkartendaten abgeben).

Nachdem die UEFA ihre Tickets zur Mitte des letzten Jahres vergeben hatte, werden jetzt über die Landes-Fußballverbände weitere Kartenkontingente vergeben. Anders als bei der UEFA-Tickets Verlosung haben Fans bei den DFB Tickets die deutlich größere Chance ein Spiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft zu sehen. Die Chance ist allerdings eine kleine, für die Austragungsorte der drei Vorrunden Spiele gegen Kroatien, Polen und Österreich in Klagenfurt (zwei Spiele) und Wien stehen insgesamt nur etwa ziemlich genau 21.765 EM2008 Tickets zur Verfügung.

EM Finale Tickets kosten bis zu 550 Euro

Wer eine der begehrten EM Karten erhält, sollte sich auch keine Gedanken um die Ticketpreise machen. Die günstigste Eintrittskarte in der Vorrunde kostet lediglich 45,- Euro, die teuerste im Finale dafür 550,- Euro. Wer bei der deutschen Ticketvergabe leer ausgeht hat möglicherweise noch eine zweite Option: Andere Fußball Nationen gehen nicht so restriktiv mit den Vorgaben für den Ticketverkauf vor, wie dies z.B. der DFB tut, bzw. ist bei anderen Nationen eventuell auch die Nachfrage nach Karten nicht so hoch wie in Deutschland. Die Tickets werden im Regelfall nicht personalisiert vergeben, so dass anders als bei der WM 2006 in Deutschland kein Personalausweis im Zusammenhang mit der Eintrittskarte für den Eintritt ins Stadion benötigt wird.

Ab 15. Jan – DFB verkauft EM2008-Tickets

Beitragsnavigation