Erstmals seit 22 Jahren sind in Deutschland die Verbraucherpreise gefallen. Dies stellten zumindest die dafür zuständigen Statistiker in deutschen (Statistisches Bundesamt) und europäischen Statistikbehörden (Eurostat) fest. Mit einem Preisrückgang von 0,6% wurde erstmals seit 1987 ein allgemeiner Preisrückgang des Deutschen Warenkorbs festgestellt, der aber – so begründen das die Herren der Zahlen – im Wesentlichen durch die stark gefallenen Rohstoffpreise verursacht wurde. Hier trete ein vorrübergehender Effekt ein, der für die Wirtschaft aber nicht bedrohlich sei (Stichwort Deflation).

Ähnliche Tendenzen werden derzeit auch in anderen europäischen Staaten gemessen. So fielen die spanischen Verbraucherpreise gegenüber Vorjahr um 1,4  Prozent und die italienischen im Vergleich zu Juli 2008 um 1,2 Prozent.

Urlauber werden vor Preisrückgang verschont

Um allen hoffenden Urlaubern diesen Zahn zu ziehen: Es handelt sich hierbei um einen Verbraucherpreis-Rückgang. Touristen verschont man, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, großzügiger Weise von einem Rückgang der Preise.

Teuerungsrate wird zu Billigerungsrate

Beitragsnavigation