Die bulgarische First Investment Bank (Fibank) galt bis vor ein paar Tagen als akzeptabler Geheimtipp für Festgeldanlagen mit kurzen Laufzeiten, bot die bulgarische Bank als eine von wenigen, akzeptable Zinsen gepaart mit einer staatlichen Einlagensicherung, die für die allermeisten Sparguthaben völlig ausreichen sollte.
Das Bild von der aufsteigenden Nation Osteuropas hat nun einen heftigen Kratzer bekommen, nicht nur, dass die First Investment Bank (Fibank) und weitere Bulgarische Banken in der vergangenen Woche einen Ban Run erlebt haben, bei dem Guthaben in der Höhe von rund 400 Mio. in Bar an Kunden ausgezahlt werden mussten, auch die politische Situation des Staates eskaliert.

Regierung wird aufgelöst

So wird die aktuelle Regierung, die von Sozialisten (BSP) und Türkenpartei DPS gestellt wird, bis spätestens 25. Juli zurücktreten und im Zuge dessen das Parlament in Sofia am 6. August und damit rund zwei Monate vor der ohnehin geplanten Neuwahl, aufgelöst werden.

Bank Run ist basiert auf Vertrauenskrise

Trotz allem sieht die politische Führung des Landes in dem Bank Run der vergangenen Woche vor allem eine Verschwörung – zu welchem Zweck ist derzeit noch unklar, klar ist aber, dass die ersten Verantwortlichen gefunden und verhaftet wurden. Wie Staatschef Plewneliew betont handle es sich hierbei um eine kriminelle Attacke, die eine Banken Vertrauenskrise ausgelöst habe. Der Wechselkurs des Lew bleibe gegenüber dem Euro unverändert konstant, das Geld von Firmen und Privatpersonen wäre nach wie vor sicher und dessen Sicherheit werde garantiert.

Insgesamt dürfte, vertraut man dem Urteil der FAZ, die wirtschaftliche Situation durch den Staatschef richtig eingeschätzt werden, denn – auch wenn das Land eines der Ärmsten in der EU ist, so verfügt es mit einer niedrigen Verschuldung und einem effizienten Bankensystem über die für ein stabiles Bankensystem notwendigen Bedingungen. Wir sich die Situation entwickelt bleibt abzuwarten – deutsche Anleger, die via weltsparen.de bei Fibank Geld angelegt haben, müssen sich für den Moment ohnehin in Geduld üben, erst heute wird die Bank wieder öffnen und nimmt dann ggf. wieder Auszahlungen vor.

Bank Run in Bulgarien – Fibank

Beitragsnavigation